Rezension - Crazy Moon

Crazy Moon von Sarah Dessen aus dem dtv Verlag




Eine inspirierende Geschichte, die einem zeigt, dass man nicht aufgeben darf.


Eine kleine Rezension für zwischendurch!





Allgemeine Informationen

Autor(in): Sarah Dessen
Verlag: dtv
Erschienen: Mai 2002
Seiten: 288
ISBN: 978-3-423-71680-2
Preis: 7,00€ (Taschenbuch)

Inhalt und Meinung


Die Entwicklung der Protagonistin Colie, die Beziehungen zu Morgan, Norman und Isabel, die Location. All das trägt dazu bei, dass man das Buch in kürzester Zeit verschlingen kann. 

Nicht nur Colies Geschichte berührt den Leser. Auch die vermeintlichen Kleinigkeiten, die drum herum passieren, das Leben von Colies Tante Mira, die Beziehung zwischen Morgan und ihrem Verlobten Mark und das, was Isabel dazu bewegt zuerst so abwesend zu sein fesseln einen an das Buch. 

Ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen und habe es an einem Tag durchgelesen. 

Ich finde dieser Neuanfang ist inspirierend und auch das Thema Abnehmindustrie, was durch Colies Mutter eingebracht wird, kann so an viele junge Mädchen (und Jungen) herangetragen werden. Teilweise könnte man sagen, dass es in dem Buch verherrlicht wird, aber es wird in den meisten Momenten als Motivation dargestellt. 
Die Botschaft besteht darin, motiviert zu bleiben und an das zu glauben was man erreichen will. Dies wird sowohl durch Colies Entwicklung, als auch durch die Aussagen ihrer Mutter rüber gebracht. Diese Motivation könnte jeden dazu bringen etwas zu ändern. 

Insgesamt finde ich, dass es auf jeden Fall eine Empfehlung wert ist!

Küsschen!

Quellen: siehe Link in der Überschrift 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Weitere Serien die erwähnt werden sollten!

Nostalgie: Die Wilden Kerle