Posts

Es werden Posts vom April, 2018 angezeigt.

Vorgestellt: Wildes Herz!

Bild
Es ist soweit, ich stelle auf Watchpedia zum ersten mal eine Dokumentation vor. Es geht um die zurzeit im Kino laufende deutsche Dokumentation "Wildes Herz". Diese von Charly Hübner und Sebastian Schulz gedrehte Dokumentation dreht sich um Jan "Monschi" Gorkow dem Frontmann der Ska-Punkband Feine Sahne Fischfilet.

Charly Hübner ist ein deutscher Schauspieler bekannt aus, unteranderem Polizeiruf 110.  Selbst in Mecklenburg-Vorpommern aufgewachsen, war dieses Projekt eine Herzensangelegenheit für ihn.


Hier sieht man alle Facetten von Jan Gorkow. Von seiner ersten Festnahme mit 14, auf einer Auswärtsfahrt mit den Ultras von Hansa Rostock über seine bewegte Jugend bis zum heutigen Tag.

Neben dem Leben von Jan Gorkow wird die Band sehr in den Vordergrund gestellt. Hier wird die politische Sicht der Band und deren Gegner, die es in den Zeiten der Alternative für Deutschland, leider zuhauf gibt. Feine Sahne Fischfilet versucht mit vielen Aktionen gegen den "rechten&q…

Vorgestellt: Hooten & the Lady

Bild
Hey magst du Indiana Jones, Uncharted oder Tomb Raider?


Ja! Ok dann bist du hier richtig. Ich muss sagen, ich kannte diese Serie noch nicht und bin zufälligerweise drauf gestoßen. Dann auf einmal hatte die ich die eine existierende Staffel fertig geschaut.

Inhalt:
Die adlige Lady Alex Lindo-Parker (Ophelia Lovibond) arbeitet für ein Museum in Londen und hat zufällig während einer Reise Ulysseus Hooten (Michael Landes) getroffen. Er ist ein Grabräuber. Und ehe man sich versieht arbeiten die beiden auf ihren Touren in andere Länder bei der Suche nach Kostbarkeiten zusammen. Hier suchen die beiden nach den legendärsten Dingen, die die Geschichte zu bieten hat.

Fakten: Verfügbarkeit: Sky/Sky Ticket
Staffeln: 1
Seit:2016
Folgen: 8 Folgen mit 47 Minuten die Folge
Empfehlung:
Hier bekommt man eine verdammt gut unterhaltende Abenteuer Dosis auf TV Level. TV Level sag ich, da hier keine extrem hohen Produktionskosten vorhanden sein konnten und die Serie ist extrem gut verdaulich. Es entsteht e…

Troja - Untergang einer Stadt

Bild
Die Geschichte um Troja ist eine der interessantesten Geschichten und Sagen die ich kenne und ich fand diese schon immer besonders. Damals 2004 durfte der elfjährige kleine Daniel mit seiner Mutter und einer Freundin von ihr in den Film Troja. Der von Wolfgang Petersen und David Benioff inszenierte Film war für mich etwas neues und aufregendes. Ich durfte ins Kino, obwohl der Film ab 12 war und ich vorher bei den Herr der Ringe Filmen noch nicht durfte. 
Selbst mit dem Versuch nicht durch meine nostalgischen Erinnerungen den Film zu bewerten, würde ich sagen das wir damals einen sehr guten Versuch bekommen haben, die Geschichte hollywoodtauglich zu machen und durch bewusstes wegstreichen der Sage um Troja die Geschichte auf Filmlänge zu kürzen. 
Doch umso mehr Filme und besonders Serien ich in meinem späteren Leben gesehen habe umso mehr wurde mir bewusst, dass es noch besser geht. Die Geschichte hat nunmal das Potential für eine gute Serie. 
Am 06.04.2018 kam dann die Serie Troja - …

Vorgestellt: The Bletchley Circle

Bild
The Bletchley Circle ist eine britische Krimiserie. Es geht um vier Frauen die für die englische Regierung im zweiten Weltkrieg gearbeitet haben. Deren Arbeitsort war der englische Landsitz Bletchey Park. Ein paar Jahre nach dem zweiten Weltkrieg sind diese vier Frauen in ihrem bürgerlichen Leben angekommen.


Doch durch ihre Vergangenheit und die angelernte Fähigkeit der Kryptoanalyse rutschen die vier Frauen während der zwei Staffeln in drei Fälle.

Fakten: Verfügbarkeit:Netflix
Staffeln: 2
Seit:2012
Folgen: 7 Folgen mit 45 Minuten die Folge

Empfehlung:
Wenn man gerne britische Krimiserien sieht, ist man bei "The Bletchley Circle" gut aufgehoben. Vom Gefühl könnte ich auch Broadcurch oder Barnaby schauen. Doch diese Serie schafft es in den sehr wenigen Folgen interessante und schlüssige Charaktere aufzubauen. Nach der ersten Folge hat man das Gefühl die Frauen zu kennen und das erreichen selten Serien. Außerderm ist hier die Geschichte nicht mal ansatzweise unnötig gestreck…