Stranger Things

Wir schreiben den 27.10.2017 und heute ist ein Feiertag für alle Nerds! Neben Super Mario Odyssey (Nintendo Switch) und Assassin's Creed Origins (PC, Ps4 & XBox One) kommt die zweite Staffel von Stranger Things bei Netflix pünktlich zu Halloween raus und ich wollte die Serie mal vorstellen.
Am 15.07.2017 wurde die erste Staffel auf Netflix veröffentlicht. Diese Science-Fiction/ Horror/Mystery/80er Serie hat die Zuschauer reihenweise beeindruckt.




Passt der Genre Mix ?


Stranger Things spielt in der fiktiven US Stadt Hawkins und dreht sich um eine Gruppe von nerdigen Kids, deren Familien und ein paar anderen Bewohnern. Die Serie beginnt mit dem verschwinden von Will Byers. Seine Freunde und Familie möchten ihn mit Hilfe der Polizei wieder finden.

Die Charaktere sind alle nachvollziehbar und man kann sie in kürzester Zeit nur noch feiern. Eine ganz besondere Elfie oder ein Dustin der einen Klopper nach dem anderen raushaut. Aber auch die Erwachsenen wie z.B. die Mutter von Will gespielt von Wynona Ryder macht einen wunderbaren Job als Schauspielerin.

Die einzelnen Genrezutaten harmonieren perfekt miteinander und die 80er Jahre sind optimal ausgewählt. Die von den 80er geprägten Kids spielen gerne Dungeons&Dragons, lesen Herr der Ringe, schauen Star Wars oder gehen in die Spielhalle. Dadurch werden ihre Abenteuer von Zitaten begleitet.

Stranger Things hat immer Momente die einem Sagen hier ist etwas übernatürliches, dadurch entwickelt sich der typische J.J.Abrams Science Fiction Charme. Die ganzen Charaktere versuchen herauszufinden was hinter alldem steckt und versuchen alle mysteriösen Dinge aufzuklären. Das erforschen hat mich immer wieder an die Goonies erinnert! Die beiden Teile dominieren den Horror Part der nur ab und zu mal vorkommt aber nie einen überzogenen Eindruck macht.

Die Serie erzählt stetig verschiedene Handlungsverläufe die sich immer mal wieder gekonnt kreuzen.
Dabei werden alle wichtigen Personen anständig beleuchtet und jeder bekommt genügend Screentime.

Das für mich faszinierende an der Serie ist, dass man jederzeit erahnen kann was hinter dem Verschwinden steckt und ich für meinen Teil wusste relativ früh was der Hintergrund sein könnte. Obwohl ich das heraus gefunden hatte, hat mich die Serie immer wieder überraschen können.


Stranger Things Staffel 2


Erzählt hier Stephen King?


So wie Stranger Things aufgebaut ist, hätte es auch von Stephen King sein können. Ich habe zwar nur die Neuverfilmung von "ES!" gesehen, kann aber sagen, dass man zwischen der Neuverfilmung und Stranger Things viele Ähnlichkeiten erkennen konnte.


Should i stay or should i go?!


Musik war in den 80er interessant und unfassbar vielfältig. Ob sich die Serie Synthesizer Sounds für den Titelsong oder mystery parts bedient oder The Clash als Storyelement nutzt, die Musik ist immer passend und gut! 

Fazit:


Wenn ich Recht überlege empfehle ich diese Serie fast jedem der gerne einzigartige Serien mit hoher Qualität sehen möchte. Mich hat selten eine Serie so positiv überrascht. Dat ist nen rundes Ding!
Jetzt ehrlich warum lest ihr das hier noch ? Netflix an machen und Stranger Things durch suchten !

Cheers!

Beliebte Posts aus diesem Blog

Angespielt: Mario & Rabbids Kingdom Battle

Weitere Serien die erwähnt werden sollten!